abgleiten


abgleiten

* * *

ạb||glei|ten 〈V. intr. 155; ist
1. abrutschen, auf glatter Oberfläche den Halt verlieren
2. 〈fig.〉 Wert verlieren
● ihre Gedanken glitten ab; alle Ermahnungen gleiten an ihm ab beeindrucken ihn nicht; er gleitet in Phrasen ab er redet nur noch in Phrasen

* * *

ạb|glei|ten <st. V.; ist (geh.):
1. die Haftung, den Halt verlieren u. von etw. unbeabsichtigt seitwärts [und nach unten] gleiten:
sie glitt vom Beckenrand ab.
2.
a) von etw. abirren, abschweifen:
ihre Gedanken glitten immer wieder ab;
b) (unbeabsichtigt) allmählich in einen schlechteren Zustand geraten:
das Land drohte in Anarchie abzugleiten.

* * *

ạb|glei|ten <st. V.; ist (geh.): 1. a) die Haftung, den Halt verlieren u. von etw. unbeabsichtigt seitwärts [und nach unten] gleiten: sie glitt vom Beckenrand ab; das Messer war abgeglitten; Ü die Beleidigungen glitten von ihm ab (berührten ihn nicht); ihre Verführungskünste sind an ihm abgeglitten (sind bei ihm wirkungslos geblieben); manchmal hielt sie lauschend inne ... und ließ Kühle und Musik an sich a. (Broch, Versucher 349). b) sich von etw. entfernen, ohne es zu merken; von etw. abirren, abschweifen: sie taumeln, sie gleiten vom Wege ab, sie glauben nicht mehr an sich selber (Thieß, Legende 173); Bei den Verhandlungen ... glitten ihre Gedanken ab (Müthel, Baum 217); von der Bahn der Tugend a. 2. a) (selten) von etw. nach unten gleiten: ich ließ mich vom Pferd, vom Wagen a.; Ü in Anarchie a. (absinken); b) nachlassen, schlechter werden: seine Leistungen sind in letzter Zeit immer mehr abgeglitten; der Schüler ist in seinen Leistungen abgeglitten; c) moralisch absinken, herunterkommen: nach dem Tod seiner Frau ist er immer mehr abgeglitten; d) an Wert verlieren; fallen: der Dollar gleitet ab; abgleitende Preise.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abgleiten — Abgleiten, verb irreg neutr. (S. Gleiten,) welches das Hülfswort seyn zu sich nimmt, durch Gleiten von etwas abkommen. Von der Leiter, von der Treppe von einem Steine abgleiten; und dann auch wohl figürlich, von dem rechten Wege abgleiten,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abgleiten — V. (Aufbaustufe) geh.: den Halt verlieren und abrutschen Beispiel: Er ist von der Leitersprosse abgeglitten und zu Boden gefallen. abgleiten V. (Oberstufe) geh.: an Wert verlieren Synonym: fallen Beispiel: Der Dollar ist um 10% abgeglitten und… …   Extremes Deutsch

  • abgleiten — abgleiten:1.〈ausderBahnkommen〉[ab]rutschen–2.〈sichgleitendnachuntenbewegen〉hinuntergleiten·hinabgleiten·hinunterrutschen·hinabrutschen–3.⇨verkommen(1)–4.⇨abschweifen(1) abgleiten 1.abrutschen,ausrutschen,hinunterrutschen,hinabrutschen,ausgleiten,h… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abgleiten — ạb·glei·ten (ist) [Vi] (von etwas) abgleiten ( den Halt verlieren und mit etwas) seitlich meist nach unten gleiten: Er ist mit dem Messer abgeglitten und hat sich geschnitten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abgleiten — ạb|glei|ten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schliddern — abgleiten; flutschen (umgangssprachlich); den Halt verlieren; gleiten; rutschen * * * schlịd|dern 〈V. intr.; ist/hat; norddt.〉 = schlittern …   Universal-Lexikon

  • Schnee- und Lawinenschutzanlagen — (paraneiges; paranieve) sind Anlagen zum Schutz gegen Schneeverwehungen und Schneeverschüttungen. Schneeverwehungen (enneigements, snowdrifts) können in hohem Maße dem Betrieb, keineswegs aber dem Bestand der Bahnen gefährlich werden. Sie treten… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Gleitwirbel — Klassifikation nach ICD 10 M43.1 Spondylolisthesis …   Deutsch Wikipedia

  • Olisthese — Klassifikation nach ICD 10 M43.1 Spondylolisthesis …   Deutsch Wikipedia

  • Retrolisthese — Klassifikation nach ICD 10 M43.1 Spondylolisthesis …   Deutsch Wikipedia